Start Gemeindeverwaltung Rat  Freizeit Kontakt

Inhalt 

Gemeinde Seelitz
Informationen/ Veranstaltungen
  Immobilien/
   
Wohnungen
Gemeinde-
  verwaltung/
  Öffnungszeiten
Polizei
Formulare/Amt24
Amtsblätter
Rat
Gewerbe
Tourismus und Freizeit
Hotels und Gaststätten
Schule
Kinderbetreuung
Feuerwehr und Vereine
  Feuerwehr
    sucht
    Nachwuchs
 
Impressum

 

Ich begrüße Sie auf der Website der Gemeinde Seelitz.
Herr Oertel, Bürgermeister
  Herr Oertel, Bürgermeister


Seit 1994 besteht unsere "Großgemeinde" mit 
24 Ortsteilen und ca. 1850 Einwohnern.

Zu ihr gehören die Ortsteile Beedeln, Bernsdorf, Biesern, Döhlen, Fischheim, Gröblitz, Gröbschütz, Kolkau, Köttern, Neudörfchen, Neuwerder, Neuzschaagwitz, Pürsten, Seebitzschen, Seelitz, Sörnzig, Spernsdorf, Städten, Steudten, Winkeln, Zetteritz, Zöllnitz, Zschaagwitz und Zschauitz.

Das Territorium erstreckt sich in einer reizvollen Hügellandschaft über ein Gebiet von 32 km².

Details: Bitte auf den Ortsnamen klicken...

Seelitz - Gemeinde im Herzen Sachsens

Seelitz ist verkehrsgünstig über die B 107 (Rochlitz-Chemnitz), die S 250 (Rochlitz-Mittweida) und die B 175 (Rochlitz-Geringswalde) zu erreichen. Busse verkehren zu den nächst gelegenen Städten.

Der Ursprung von Seelitz ist bis in die slawische Zeit zurück zu verfolgen. Dies bezeugen prähistorische Funde, Wallanlagen sowie Flur- und Ortsnamen. 1174 taucht der Name "Seelitz" erstmalig in einer Urkunde des Grafen Dedo von Groitzsch-Rochlitz auf, in der er vier Seelitzer Hufen dem damals gegründeten Kloster Zschillen (heute Wechselburg) schenkte.

Wahrzeichen der Gemeinde ist die St. Annenkirche in Seelitz, die weithin sichtbar im großem Gemeindegebiet auf einer Anhöhe liegt. Die Kirche in Ihrer jetzigen Form wurde im frühen 16. Jahrhundert errichtet.

Im teils fränkischen Stil errichtete Fachwerkhäuser sowie Drei- und Vierseitenhöfe zieren die Orte. Besonders Beedeln als Rundlingsdorf mit der ältesten Scheune in Sachsen, aus dem 16. Jh., steht unter Denkmalschutz.

Ein Teil des Gemeindegebiets ist stark landwirtschaftlich geprägt, aber es gibt auch viele Angebote für Wanderer und Radtouristen in unserer landschaftlich reizvollen Gemeinde.

So führt z.B. der Muldentalradwanderweg durch Fischheim, vorbei an der Sörnziger Hängebrücke, die 2002 restauriert wurde, über Steudten nach Biesern durchs idyllische Muldental nach Rochlitz. Vom Ortsteil Sörnzig, den man über die Hängebrücke erreicht, kann der Wanderer mehrere Wanderwege zum Rochlitzer Berg finden.

Besonders interessant ist der im Jahr 2006 neu angelegte Erlebnispfad "Auf den Spuren des Rochlitzer Porphyrs", auf den man einen großen Teil des Gemeindegebietes kennen lernt.

Ruhige, aber nicht weniger reizvolle Wanderwege führen im Aubachtal von Döhlen bis  Geringswalde oder im Erlbachtal von Biesern bis Kolkau, wo man auch einige stumme Zeugen ehemaliger Mühlen sieht, welche sich die Kraft des Wassers zu nutze machten.

Im angrenzenden Waldhotel am Reiterhof und in verschiedenen Pensionen findet man günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Für Pferdefreunde bieten sich reichlich Möglichkeiten, sich zu betätigen. In Seelitzer Freizeit GmbH sind sogar Kamele und Lamas zu Hause.

Die Web-Informationen sollen Ihnen auch dazu verhelfen, unsere liebenswerte Gemeinde Seelitz kennen zulernen und Ihnen zudem die Möglichkeit zu geben, sich mit Seelitz als Wohn- und Gewerbestandort sowie als Urlaubsadresse vertraut zu machen.

 

Ihr Thomas Oertel, Bürgermeister